Pink Elephant Cooking

Pink Elephant Cooking. Was hat es damit aufsich? Hinter Pink Elephant verbirgen sich die begeisterten Köche Heather 'Daisy' Donaldson und Martin 'Flippo' Riedel die am 23.März 2015 das Kochbuch Pink Elephant Cooking herausgebracht haben. Die Herzen der beiden leidenschaftlichen Köche schlagen für eine gesunde, lebendige und kreative Küche. Hauptmerkmale: vegan, ohne Tofu, zuckerfrei aber dafür mit ganz vielen Superfoods und Rohkost. Die Rezepte der beiden sind ideal für Zuhause - aber auch für unterwegs geeignet. Mit ihren Tipps für den Küchenalltag helfen sie, wissenswertes in die eigenen Kochkünste zu integrieren oder diese zu erweitern. Sie erzählen Geschichten aus der Yogawelt und öffnen durch das vegane Kochbuch neue Erfahrungswelten.

Buchtipp: Vegan im Job

Viele Menschen leben vegan  Einige aus Überzeugung, andere hingegen, weil sie den Lebensstil einfach mal austesten möchten. Um das vegane Leben gut zu organisieren gibt es diverse Kochbücher die helfen, den Alltag als Veganer zu meistern. Das Kochbuch "Vegan im Job" von Patrick Bolk erscheint am 27.April 2015. Bolk präsentiert über sechzig vegane Rezepte, die auch für den Job bestens geeignet sind. Er macht deutlich, dass vegane Ernährung nicht so kompliziert ist wie viele denken. Das Kochbuch ist besonders an diejenigen gerichtet, die bisher noch etwas Probleme hatte, ihre Ernährung mit dem Berufsleben zu kombinieren - besonders dann, wenn die Zeit mal wieder etwas knapper ist. In "Vegan im Job" werden viele Ideen für Gerichte und Snacks "to go" gegeben. Bolk hat sich viel Mühe gegeben, für jeden Geschmack ein passendes Rezept zu kreieren. Ebenso ist ein Wochenplaner enthalten, der für stressfreie Tage sorgen soll. Der Trick: Einmal einkaufen, fünf Tage genießen! Klingt gut? Ist es auch! Zu Beginn gibt es eine Einleitung in den veganen Alltag, Tipps für das vegane Einkaufen und wissenswertes über die Lagerung der Lebensmittel. 

and the Winner is...

Hallo ihr Beauties. Das Gewinnspiel beendet und der Gewinner ausgelost. :) Alle, die nicht gewonnen haben, nicht traurig sein. Bald wird es ein neues Gewinnspiel geben & ihr könnt Euer Glück versuchen.


... <3-lichen Glückwunsch. Du hast das Haarpflege-Set gewonnen. Bitte sende mir innerhalt von 48h deine Adresse an redaktionmrscouture@gmail.com - damit ich dir deinen Gewinn zuschicken kann.

Liebst. :*

Ira's Fabolous Friday




Hallo ihr Lieben und einen wunderschönen Freitag wünsche ich Euch.

Ich hoffe ihr hattet eine tolle Woche und alle fleißig Kokosöl gekauft und ausprobiert! Wie ich schon öfter erwähnt habe, ernähre ich mich seit längerer Zeit bewusst und gesund. Man merkt es direkt, dass Körper und Haut sich sehr zum Positiven verändern!  Mit meinem heutigen Blog gehe ich auf viele Mails ein, die ich bekomme, auch meine Freunde fragen oft, was auf meinem Speiseplan steht. Vielleicht erinnert ihr Euch an meinen Osterblog, wo ich meine Lieblings - Rezepte unter anderem mit Quinoa verraten habe.

Das steht natürlich nach wie vor ganz oben auf der Liste. Ich habe neulich sogar Quinoa Nudeln entdeckt  und bin total begeistert! Viele meiner Freunde habe ich schon in den Bann gezogen und alle sind wunschlos glücklich und schlichtweg begeistert. Ihr findet es in allen Reformhäusern und Bio Märkten. Preislich ist es leider etwas teurer, aber euer Körper und die Gesundheit werden euch danken. :)


Über den Tag verteilt versuche ich 4-5 kleine Mahlzeiten zu mir zu nehmen. Je nach dem wie ich unterwegs bin, bereite ich immer was vor, da es bei den meisten Jobs, Brötchen, süße Teilchen etc gibt. Und leider gibt es in Supermärkten oder beim Bäcker meist auch nichts vernünftiges, also bin ich so immer auf der sicheren Seite und ich komme nicht in Versuchung mir was fettiges reinzupfeiffen, um den ganzen Tag über einen Blähbauch zu klagenJ

Ja was nehme ich nun mit. Meist rohes Gemüse, wie Gurken, Tomaten und Paprika. Ich verfeinere es auch gerne mit Hüttenkäse. Er hat einen geringen Fett,- und Kohlenhydratgehalt, dafür aber einen hohen Proteingehalt und schmeckt super lecker.Ich verwende ihn auch als Brotaufstrich wenn ich mal Brötchen esse... Natürlich nur DinkelJ Zwischendurch etwas Süßes darf natürlich auch nicht fehlen.

Quark oder griechischer Joghurt mit frischem Obst und Honig passt gerade im Sommer perfekt.


Self-Made Eis
Wer Eis mag kann sich auch ganz schnell und einfach selbst eins zubereiten, ohne Eismaschine und jeglichem Schnickschnack.
Was ihr braucht: 400gramm griechischer Joghurt eine halbe Tasse TK Früchte, 5 Teelöffel Honig und eine halbe ausgepresste Zitrone.
Alles Zutaten in einen Behälter geben und mit einem Pürierstab ca 5 Minuten pürieren. Fertig ist euer Self - Made Eis ganz ohne Zucker und Zusatzstoffe!!!



Was ich auch immer griffbereit habe sind Nüsse aller Art. Momentan greife ich am liebsten zu Walnüssen. 2 Hände voll machen gut satt und als Zwischenmahlzeit perfekt! Abends verbringe ich auch gerne mal mehr Zeit in der Küche und experimentiere ein bisschen rum. Gestern gab es zum Beispiel Lachs mit Schafskäse, Edamame und Avocado. Gerade in der Spargelzeit wird die ein oder andere Zutat auch mal durch grünen Spargel ersetzt. Was natürlich immer schnell und lecker ist, ist ein frischer Salat. Mein absoluter Liebling momentan ist Kopfsalat mit Avocado und Mango mit einem leichten Erdbeerdressing. Wahlweise auch mit Garnelen. Ernährung soll in erster Linie Spaß machen und vielen fehlen die  Ideen und der Griff geht dann weiterhin zu TK  und Fertigware.

Lasst eurer Kreativität einfach mal freien Lauf und kauft frisches Obst und Gemüse.

Auch wenn es am Ende nur als Smoothie verwendet wird, aber euer Körper wird Euch danken!!!

So, ich habe jetzt Hunger bekommen und werde mir mal was Leckeres zaubern. :)



Habt einen fabolous Friday und ein ganz tolles Wochenende!!!



Folge mir in mein legendäres Leben...

...um ehrlich zu sein, ist How I Met Your Mother eine meiner Lieblingsserien. Als dann bekannt wurde, dass Neil Patrick Harris (Barney Stinson) eine AutoBROgrafie schreibt war mir klar, die muss ich sofort lesen. Im März war es soweit "Anzug an, Bro!" steht in den Regalen. Zur AutoBROgraphie heißt es beim Heyne Verlag: "Neil Patrick Harris legt sein Leben in DEINE Hände. Entscheide am Ende eines jeden Kapitels, wie es weitergehen soll. Wähle weise und lebe ein legendäres Leben als Star: mehr Geld als du zählen kannst, heiße Flirts und Urlaub mit Elton John. Wähle falsch, und es erwarten dich Elend, Herzschmerz und ein grausamer Tod durch Piranhas. All das plus Zaubertricks, Cocktail-Rezepte und peinliche Kinderfotos." In der Serie selbst sind seine Sprüche ja wahrlich das Highlight jeder Ausstrahlung und so weit kann Neil Patrick ja auch nicht von Barney Stinson abweichen, war mein erster Gedanke. Ich war gespannt darauf, den Charakter der sich hinter Barney Stinson versteckt etwas besser kennenzulernen. In "Anzug an, Bro!" nimmt Harris den Leser mit auf eine Reise durch sein legendäres Leben. Er schreibt über die Liebe seines Lebens, die Schauspielerei, Geld und seinen Urlaub mit Elton John. Das ganze Buch steckt voller Herzblut, ist mit Liebe geschrieben und gibt Einblicke in das Leben eines Stars, der einfach einzigartig ist. Harris schreibt mit viel Witz, so dass man beim Lesen durchaus über längere Zeit am grinsen ist. Ein tolles Buch, was auch Nicht-Fans von How I Met Your Mother in den Bann ziehen wird. Ich kann es Euch nur empfehlen, ihr werdet witzige Momente erleben und auch den ein oder anderen Lachanfall haben. Ich habe schon einige Autobiografien gelesen und muss sagen, "Anzug an, Bro!" ist ein echter Geheimtipp! :) Das Buch ist so bezaubernd, dass ihr es selber lesen solltet um einen wirklichen Eindruck zu erlangen. Den Witz und den Charme den Harris verbreitet kann man tatsächlich nicht in Worte fassen. <3
Informationen zum Verlag gibt's hier.

Sonne im Glas - Powerdrink Smoothie

Powerdrinks!
Was soll ich sagen? Smoothie Bücher kann man nicht genug haben - ich jedenfalls nicht. Ich liebe diese kleinen köstlichen Frucht-/Gemüsegemische, die den Tag versüßen und tatsächlich ein wenig die Sonne im Glas sind. Aus den vorherigen Posts wisst ihr ja nun schon, dass es wahre Vitaminbomben sind, die unserer Gesundheit gut tun und uns mit Energie und wichtigen Nährstoffen versorgen. Smoothies sind Ideal als Zwischenmahlzeit, da sie schnell zubereitet werden können und im To-Go Becher auch unterwegs für die Extra Vitamin Portion sorgen. Meine neueste Errungenschaft ist das Buch "Grüne Smoothies" von Rose Marie Donhauser. Erschienen im Südwest Verlag, im März 2015. Ihr seht, ein top aktuelles Buch mit neuen Smoothie Rezepten. Das Buch ist wundervoll aufgemacht. Die Coverinnenseite lässt sich aufklappen und ein Saisonkalender mit den verschiedenen Obstsorten sowie ein Saisonkalender mit verschiedenen Wildkräutersorten kommt zum Vorschein. Die Obstsorten sind in pinkem Design, die Wildkräuter Tabelle ist in verschiedenen Grün Tönen gestaltet. Die Buchrücken Innenseite gibt zwei Tabellen wieder, die den Saisonkalender für Gemüse beinhalten. Donhauser unterteil das Buch in verschiedene Kapitel wie "Go green mit grünen Smoothies", "Den Herbst mixen", "Grüne Smoothies: Primavera", "Den Sommer einfangen" oder "Im Winter - go for green!". Es sind 55 Rezepte für alle Jahreszeiten enthalten. Ob "Frühtau", "Yoga-Green", "High Noon", "Blueberry Love" oder "Sidekick" - alle Rezepte sind der wahre Energiekick für den Körper. Lasst Euch inspirieren von den grünen Zaubertrank Rezepten, die Donhauser in ihrem Buch aufgeschrieben hat. Ich bin gespannt, was Eure liebsten Smoothie Rezepte sind. Bei mir muss immer  Himbeere bei sein - ich liebe diese kleinen roten Früchtchen total. <3
Alle Info's zum Verlag gibt's hier. Nichts wie los zum Buchhändler und "Grüne Smoothies" kaufen um Fit in den Sommer zu starten.

Schuhe - Der ultimative Styleguide

Schuhe kann Frau nie genug haben. Schon garnicht, wenn überall die Sonderangebote locken. Frèderique Veysset und Isabelle Thomas haben in "Schuhe - Der ultimative Styleguide" alles wichtige rund um das Thema Schuhe festgehalten. In fünfzehn Kapiteln geben sie alles wissenswerte über Schuhe bekannt. Sie klären den Hype bekannter Kult-Schuhe auf, erklären die Do's&Dont's von Outfitkombinationen und zeigen, wie man Sneaker elegant in Szene setzen kann. Und ganz wichtig: Sie geben Tipps, wie man seinen Lieblingsschuhen ein langes Leben schenken kann! Das Buch ist ein wundervoll gelungener Mix aus Bildern, Zitaten, Interviews, Regeln, Tipps und Tricks. Ich weiß garnicht, welche der ganzen wichtigen Informationen ich für Euch genauer beschreiben soll - aber ich entscheide mich einfach mal für die "10 Tipps - für einen schönen Gang".

Das vegane Kochbuch

Heutzutage dreht sich vieles um die vegane Ernährung und die vegane Lebensweise. Ich möchte euch "Das vegane Kochbuch" von Sandra Forster vorstellen. Forster hat im Jahr 2005 das erste vegane Restaurant in Deutschland eröffnet. Die Münchnerin möchte mit ihrem Kochbuch nicht nur zeigen, dass veganes Essen richtig lecker ist, sondern auch dass vegane Ernährung kein Trend ist, sondern eine Haltung. In dem liebevoll gestalteten und mit viel Herzblut geschriebenem Kochbuch findet man allerlei Rezepte aus veganen Zutaten. Ob Suppen, Hauptspeisen, Desserts oder eher außergewöhnliche Kombinationen, man wird garantiert fündig. Fast jedes Gericht ist mit einem Foto versehen, auf dem man das Endergebnis bestaunen kann. Besonders angetan hat es mir das Apfelmuffin Rezept. Da ich kein Gluten vertrage und somit kein Weizenmehl darf, habe ich dieses durch Reismehl ersetzt und das Ergebnis war wirklich toll. Ich hätte warscheinlich niemals normale Milch durch Sojamilch in einem Muffinrezept ersetzt und bin froh, durch dieses Kochbuch Neues auszuprobieren. Rezepte wie die der Erdbeerschnitten, des Thai-Salates, des Mango-Salates und der weißen Tomatensuppe warten darauf ausprobiert zu werden. Neben den Rezepten schreiben verschiedene Autoren über die Aspekte der veganen Lebensweise. Im Anhang werden Begriffe erläutert sowie ein Rezeptregister dargestellt. Ebenso ist eine Liste enthalten, mit Adressen über die man vegane Produkte beziehen kann. Diese Auflistung finde ich hilfreich, denn gerade wenn man nicht in der Großstadt lebt, hat man nicht die Möglichkeit einen veganen Supermarkt aufzusuchen und muss auf die Bestellung im Internet zurückgreifen. Ich bin gespannt, was ihr so an veganen Kreationen kennt und bereits ausprobiert habt!? Falls Euch auch noch die Ideen fehlen, mit diesem Buch  macht ihr nichts verkehrt! Das Buch ist Ende März erschienen, also top aktuell! Weitere Informationen zum Irisiana Verlag gibt es hier.

Buchtipp: Glutenfrei!

Viele Menschen leiden unter Intoleranzen und Allergien. Ich vertrage kein Gluten. Am Anfang hat sich das alltägliche Leben wirklich schwierig gestaltet. Man kann nicht einfach durch den Supermarkt gehen und einkaufen worauf man gerade Hunger hat - Nein, man muss jedes Produkt und jede Zutatenliste genauestens studieren. In vielen alltäglichen Produkten steckt das Klebereiweiß, auf das so viele Menschen heutzutage reagieren. Mittlerweile komme ich gut klar, kaufe gezielt ein und koche täglich frische Mahlzeiten. Leider fehlen mir und auch anderen Betroffenen häufig Ideen für eine abwechslungsreiche Kost im Schatten der Glutensensitivität oder Zöliakie. Das Buch "Glutenfrei!" von Pamela Moriarty erscheint am 27.April im Südwest Verlag und zeigt mit über 100 Rezepten, dass auch Menschen mit Intoleranzen die Gelegenheit haben, ausgiebig zu schlemmen und auch auf Partysnacks nicht verzichten müssen. Das Buch ist gut strukturiert und ansprechend gestaltet. Zu Beginn gibt die Autorin ein paar hilfreiche Informationen zu den Rezepten, der Zubereitung und den Zutaten. Im Anschluss wird die Autoimmunerkrankung Zöliakie vorgestellt, die Behandlungsmethode erklärt sowie Informationen zur Deutschen Zöliakie Gesellschaft e.V. gegeben. Für Betroffene, die erst seit kurzem mit der Diagnose Zöliakie leben, eine gute Anlaufadresse um sich Tipps und Tricks für das Leben mit Zöliakie zu holen. Zu Beginn meiner Diagnose dachte ich, ich könne nie wieder leckere Gerichte essen und mein Nahrungsplan besteht schlichtweg aus Obst, Gemüse und Milchprodukten. Bücher wie dieses zeigen, dass Fladenbrot, Windbeutel, Pasta & Co. dennoch auf dem Speiseplan stehen können. Das Fladenbrot im Buch wird mit Kichererbsenmehl zubereitet und mit Reisöl gebacken. Für die Pasta mit Basilikumpesto werden glutenfreie Nudeln verwendet und das Pesto aus Basilikumblättern, Knoblauch, Pinienkernen, Olivenöl und Parmesan frisch zubereitet. Besonders interessant finde ich die Rezeptidee der "Crèpes Lasagne". Zwischen selbstgemacht Kräutercrèpes aus glutenfreiem Mehl, Eiern, Milch, Butter und Petersilie wird eine selbstgemachte Bolognese Soße mit Ricotta gegeben und im Ofen goldbraun gebacken. Die Rezepte sind alle gut erklärt und leicht zuzubereiten. Auch für den Kaffeekranz mit Familie und Freunden weiß Pamela Moriarty Rat. Eine feine Tarte Tartin mit Äpfel und Birnen (lässt sich vermutlich auch mit Beeren zubereiten) aus Tapioka-, Reis-, Buchweizen- und Maismehl wird vorgestellt. Mit Zutaten wie Mandelkernen, Butter, Zimt, Vanille und Zucker zubereitet fließt einem schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen. Saucen und Basics wie eine zarte Schokoladenglasur, Maracujasauce oder Beerensauce werden ebenso vorgestellt wie Rezepte für Brandteig und Karamellcreme. Ich finde das Buch sehr gut gelungen und es gibt Menschen die von Glutensensitivität / Zöliakie betroffen sind das Gefühl 'normal' leben zu können und nicht auf alles verzichten zu müssen. Es sind tolle Alternativen enthalten, die gesund und lecker sind. Bücher wie dieses sind wichtig, um die Lebensqualität zu steigern und neuen Mut zu geben, auch mit der Autoimmunerkrankung ein halbwegs normales Leben führen zu können. Danke, Pamela Moriarty für dieses wundervolle Buch voll gepackt mit Ideen und Lebensfreude. Ich kann Euch das Buch wirklich empfehlen. Weitere Informationen zum Buch findet ihr hier.

Gesund & Lecker!

Ihr wisst nicht, was ihr heute kochen sollt? Gemüse. JETZT! Ich darf Euch heute das Buch "Jetzt! Gemüse" von Sebastian Dickhaut vorstellen. Das im Südwest Verlag erschienene Buch beinhaltet zahlreiche Rezepte mit Gemüse. Ein Kochbuch, welches uns das ganze Jahr über begleitet und auf die verschiedenen saisonalen Produkte eingeht. Oft hat man ja das Problem, dass man im Supermarkt vor der Gemüsetheke steht oder auf dem Wochenmarkt die frischen Zutaten vor sich hat und nicht weiß, was soll ich wie kombinieren und was nicht oder es fehlt einfach die richtige Idee um ein Gemüse Gericht mit den richtigen Zutaten aufzupeppen. Wenn ihr "Jetzt! Gemüse" zuhause habt, werden euch diese Fragen nicht mehr quälen. ;) Dickhaut stellt die Rezepte veranschaulicht durch Bilder auf über 200 Seiten dar. Vegane Rezepte sind extra gekennzeichnet und so direkt zu erkennen. Am Ende des Buches portraitiert der Autor die wichtigsten Gemüse Sorten, die wir bei uns erwerben können. Ob Aubergine, Fenchel, Gurke oder Grünkohl - Dickhaut weiß für jedes Gemüse ein Rezept. Die Rezepte sind gut erklärt und lassen sich auch von Koch-Anfängern gut zubereiten. Besonders gefällt mir, dass auch erklärt wird, wie man welches Gemüse zubereiten sollte, damit es besonders zart bzw. besonders knackig wird. Nicht alle Rezepte, sind Rezepte für ein Hauptgericht. Viele Ideen sind als Beilage gedacht oder als Snack für zwischendurch. Ich mag Kochbücher wie dieses, die zum stöbern einladen und die man auch mal in die Hand nimmt wenn man nicht auf der Suche nach einem Rezept ist sondern einfach ein wenig Basiswissen zu Gemüse, Kochkunst & Co aufbauen möchte. Ebenfalls gefällt  mir, dass es zwei Register gibt. Einmal sortiert nach den Namen der Gerichte und einmal nach den Gemüsesorten die verwendet werden. Am Ende des Buches ist ein Lesezeichen angeheftet. Super, um sich das gewählte Rezept zu markieren. Ich bin wirklich begeistert. Tolles Buch, absolute Kaufempfehlung von mir. Werde mir auf dem nächsten Wochenmarkt direkt die Zutaten besorgen und einige Rezepte nachkochen.

weitere Info's zum Verlag findet ihr hier.

I feel good, so good!

Be Yourself - Be Happy!
Nachdem ich bereits ein Buch aus der myBooks Reihe rezensieren durfte, freue ich mich, nun auch "I feel Good" von Marion Grillparzer rezensieren zu dürfen. Dieses Buch ist - genau wie "Was mich bewegt" - ein Lebebuch. Ein Buch, was mich durch den Tag, die Woche, den Monat begleitet. Ein Buch, was ich immer in meiner Tasche habe, um in Momenten, die eher unschön sind, meinen persönlichen Ratgeber zur Hand zu haben. Im Buch stehen einige Tipps, die glücklich machen und die einem helfen gut durch's Leben zu gehen, immer mit positiver Energie an der Seite. Es ist genug Platz um eigene Glücksbringer aufzulisten und sich  Gedanken zu machen, was Glück für einen persönlich bedeutet. Oft sind es die kleinen Dinge im Leben, die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern, die uns helfen den Tag zu überstehen und uns einfach glücklich machen. Ich finde die Doppelseiten "Meine Glücksrezepte" besonders gut gelungen: Grillparzer zeigt hier insgesamt zehn Rezepte vom Blitz-Eis über den Happy-Pudding zum Glückskeks. Rezepte, voll gepackt mit Glücklich-Machern wie Kakao-Pulver, Schoki und Gewürzen. Die Rezepte sind eine tolle Anregung für Muntermacher und helfen, den perfekten Wohlfühl-Moment zu erzeugen. Ein Tipp zum Glücklichsein: Erwartungen abstellen und einfach gut drauf sein. Warum? Weil wir viel zu viel erwarten im Leben ohne daran zu denken, dass wir viele kleine Dinge verpassen, wenn wir ständig nur auf große Dinge achten und auf DAS eine zu warten, ohne Kompromisse, ohne Alternativen und ohne daran zu denken, dass es so viele tolle Dinge gibt. Die Einstellung macht's. Denkt man positiv, so fällt vieles gleich leichter. Man muss einfach lernen, aus jeder Situation das beste zu machen. Manchmal hilft es, sich kleine Post-It's zu machen mit Sätzen, die die Seele beflügeln. "Meine Seele bleibt den ganzen Tag soooo leicht" oder "Dieser Tag steckt voller Wunder" sind zwei beispiel Post-It-Sätze aus Grillparzers Lebebuch. Ich bin beeindruckt, das Buch wirkt Wunder - positive Energie, gute Gedanken und gute Laune sind das Ziel UND es hat geklappt! Schreibt Eure "Feel-Good-Momente" auf und seid frei, lasst die Seele baumen, lasst es Euch gut gehen und genießt Euer Leben. <3
Alle Info's zum Buch findet ihr hier.

A Tavola!

THE EATALIAN! Ihr Lieben, es wird italienisch diesen Sommer. Christian Henze hat "A Tavola" - Die echte Cucina Italiana für zu Hause herausgebracht. Ein soooo wundervolles Kochbuch, dass ich Euch unbedingt davon berichten muss. Ein Kochbuch - ganz nach meinem Geschmack. :) Das Buch ist auf mattem Papier gedruckt, hat irgendwie für mich gleich einen mediterranen Touch. Christian Henze lebt die italienische Küche, er hat Tipps, Tricks und Ideen parat, die eigentlich echt simple sind, sofern man drauf kommt. Ich bin froh, dieses Kochbuch testen zu dürfen, denn sonst wäre ich warscheinlich niemals auf die Idee gekommen, den Rand meiner Pizza abzuschneiden und mit einem Trüffeldip zu servieren. Es ist Quasi eine Art Grissini aus Pizzarand - schmeckt natürlich köstlich und ist wirklich simple! Kanntet ihr diesen Tipp schon!? Na? Seid ehrlich... habt ihr auch zum ersten Mal gehört, oder? ;) Sage und schreiben 65 Rezepte stellt Henze in seinem Kochbuch vor. Von Antipasti über Pasta bis zu Fisch und Fleisch Rezepten alles dabei was das Herz begehrt. Jedes Rezept ein Gedicht, leicht nachzukochen und mit Liebe zum Detail beschrieben. Die Aufmachung des Buches ist schlicht mit vielen kleinen Details die das gewisse Extra ausmachen. Ansprechend gestaltet, liebevoll ausgewählte Bilder und Worte, die die Herzlichkeit des Autors vermitteln. Die Gerichte sind mit Bildern versehen, die sofort Lust machen auf ausprobieren und nachkochen. Doch welches Gericht soll es sein? Balsamico Linsen mit gebackenem Mozzarella, Spaghetti Gratin Carbonara, Hähnchen Vitello  mit weißem Balsamico und Honig, oder doch lieber eine hausgemachte Pizza? Die Rezepte sind vielversprechend und lassen die italienische Küche auch bei uns zuhause einziehen. Henze gibt einen tollen Einblick in die moderne, mediterrane Küche. Egal ob Hauptspeise, Salat oder Dessert! Eure Gäste werden begeistert sein! Ich mach mir morgen eine Liste, gehe einkaufen und mache dann einen kulinarischen Kurzurlaub in Bella Italia. <3
Weitere Informationen zum Südwest Verlag gibt es hier.

Viel Freude beim Kochen! Liebst.

Paris, mon amour.

Paris, mon amour!
"Die schlichte Eleganz von Inès de la Fressange, die legeren Outfits von Charlotte Gainsbourg, der mädchenhafte Look von Audrey Tautou - Französinnen haben dieses gewisse Etwas". Diese Worte stehen auf dem Buchrücken von "Paris in Style" einem Buch von Isabelle Thomas und Frèdèrique Veysset. Das Buch ist im Prestel Verlag erschienen und ist quasi "Der persönliche Fashionguide" der in keinem Bücherregal fehlen darf. Der Hintergrund des Covers ist Pink mit einem dezenten Rankenmuster. Darauf sind weiße Silhouetten abgebildet, rund um das Thema Mode, Paris und Beauty. In schwarzer Schrift sind sowohl Titel als auch die Autoren Namen aufgedruckt. Das Buch ist sehr ansprechend gestaltet und spricht besonders durch die Farbe Pink die Mädels an. Inhaltlich geht das Buch den Fragen nach, ob ein kleines Schwarzes in den Kleiderschrank gehört, ob bestimmte Stilvarianten an ein bestimmtes Alter gebunden sind und ob man tatsächlich jedem Trend folgen sollte? Diese Fragen werden von Designern, Stylisten, Fotografen und Fashionistas beantwortet, die mit dem French Style vertraut sind und von denen man sich den ein oder anderen Tipp über den Pariser Style abgucken kann. In 15 verschiedenen Kapiteln werden die Do's & Dont's der Mode Szene wiedergegeben. Ob es um die Jeans für jeden Tag, die Tasche fürs Leben oder gar Vintage Looks geht, "Paris in Style" hilft einem, durch das alltägliche Mode Wirrwarr und die dazugehörigen Fragen. Schöne Fotos, liebevoll gezeichnete Skizzen sowie Interviews geben dem Buch das gewisse Extra. Mein persönliches Lieblingskapitel: "Die Tasche für's Leben". Ich liebe Handtaschen, davon kann Frau wirklich nicht genug haben. Das Buch zeigt verschiedene Looks mit Taschenkombinationen von Glitzer bis Ethno. Ich bin begeistert! "Paris in Style" - das perfekte Buch für perfekte Looks. Ich werde mich gleich erstmal an meinen Kleiderschrank begeben und ausmisten, damit ich die Styling Ideen die mir das Buch gegeben hat bei meiner nächsten Shopping Tour umsetzen zu kann und wieder viiiiel Platz für viel neues habe. Seid gespannt was das Buch alles zu bieten hat. 
Seid mutig, kombiniert, macht Euer Ding, findet Euren Stil und vorallem: Fühlt Euch wohl! <3
Alle Info's zum Prestel verlag findet ihr hier.

Glück aus dem Glas

Sonne im Glas. <3
Whoop, Whoop. So langsam wird das Wetter immer besser. Die Vögel zwitschern wieder, die Sonne weckt uns in dem sie durchs Fenster lacht und die Laune ist direkt besser, wenn der Tag mit strahlend blauem Himmel beginnt und die tristen Tage vergehen. Passend zum Start der Frühlingshaften- bzw. mancherorts schon sommerlichen Temperaturen durfte ich das Buch "Die Besten Smoothies" von Gabriele Redden rezensieren. Das Buch ist im Bassermann Verlag erschienen. Ich freue mich sehr, denn als Smoothie Liebhaber bin ich immer auf der Suche nach neuen Ideen, neuen Tipps & Tricks rund um die gesunden Shakes. Smoothies sind cremige, fruchtige und sehr, sehr leckere Frucht- und Gemüsedrinks, die uns mit wichtigen Vitalstoffen versorgen. Besonders toll, man kann die leckeren Drinks sowohl mit Milch, Joghurt, Quark und Eis kombinieren. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Ob fruchtig-süß mit Erdbeere und Dattel oder eher etwas herber mit Rucola und Birne - geschmacklich ist für jeden etwas dabei. Ich habe bisher immer nur Frucht- oder nur Gemüsesmoothies gemixt. Eine Kombination aus beiden war bisher eher Tabu - da ich nicht wirklich kreativ war um mich an einen Selfmade-Mix heranzutrauen. Damit ist dank des Buches von Gabriele Redden jetzt Schluss. Willkommen in der Welt der gesunden Smoothies. Mein Smoothie Maker kommt seither täglich zum Einsatz, die Powerdrinks versorgen einen über den Tag verteilt getrunken mit den gewissen Extraportion Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien. Sollte der Smoothie doch mal nicht süß genug sein, einfach eine Prise Stevia beigeben. Aber warum überhaupt Smoothies? Wieso der Hype? Ganz einfach: Sie sind super lecker, die Inhaltsstoffe fördern unsere Leistungsfähigkeit und wir fühlen uns nicht nur fitter, sondern haben auch noch  bessere Laune. Wenn das mal nicht genügend Argumente sind, sich einen Smoothie zu mixen!? Ich probiere fleißig aus und verrate Euch meinen Favoriten: Tricolor-Smoothie. Erdbeeren, Mango und Kiwi gemixt ergeben eine fette Portion leckeren Smoothie. Redden verrät tolle Rezepte und lässt keine Smoothie-Wünsche unerfüllt. Mit zahlreichen bunten Ergebnis-Bildern ist das Buch super gestaltet und gibt dadurch einen ungefähren Einblick wie der fertige Smoothie aussehen sollte. Besonders gefallen mir die Tipps zur Dekoration der Smoothies - so kann man diese Zutaten direkt mit auf die Einkaufsliste schreiben und den fertigen Smoothie nett dekorieren bevor man ihn mit einem Strohhalm serviert. Ich sag's Euch: Smoothies machen glücklich! :)
Weitere Info's zum Bassermann Verlag gibt's hier.

Ira's Fabolous Friday



Ihr Lieben,

es ist wieder Freitag!!!
Willkommen zu meinem Fabolous Friday!!! 
Heute möchte ich mich gerne meinem Wundermittel Nummer 1 widmen.

Kokosöl! 
Viele von Euch verwenden es vielleicht schon zum Kochen, jedoch hat es einiges mehr zu bieten.

Kokosöl hat eine besondere gesundheitsfördernde Wirkung und ich nutze es mittlerweile als Körperpflege und es ist auch fester Bestandteil meine Hausapotheke.

Hier ein paar Tipps:

-Nach dem Duschen direkt auch die Haut geben, ohne sich vorher abzutrocknen. Das restliche Wasser wird mit dem Öl zusammen von der Haut aufgenommen. Es riecht nicht nur wunderbar, sondern lässt die Haut geschmeidiger wirken. 

-Bevor ihr Euch die Haare wascht, eine dünne Schicht Kokosöl auf die Kopfhaut massieren und einwirken lassen. Nach einigen Minuten das Haar wie gewohnt waschen. Es wird weich und sehr glänzend.

Bei Schuppenproblemen mehrmals die Woche etwas Öl in die Kopfhaut einmassieren. 

-Ich habe viele Make Up Entferner ausprobiert, aber nie war ich 100% zufrieden. Viele sind zu ölig oder sind voll mit Alkohol und anderen schädlichen Inhaltsstoffen.

Deswegen verzichte ich auch bei diesem Ritual nicht auf Kokosöl.

Es spendet zudem noch viel Feuchtigkeit und verursacht somit kein Austrocknen. 

-Nach dem Zähneputzen lässt sich das Kokosöl wunderbar als Mundspülung verwenden.

Einfach eine halbe Tasse Wasser mit 2 Teelöffeln vermengen und gurgeln.

Es tötet die Bakterien und verleiht einen frischen Atem.

Morgens vor dem Zähneputzen eignet es sich auch wunderbar zum Ölziehen. 5 Minuten gurgeln und alle Bakterien die sich über die Nacht im Körper angesammelt haben werden rausgespült. Es kann sogar passieren dass das Wasser später grünlich ist. Also nicht wundern :) Wichtig: nicht schlucken!!!! Und falls ihr eine Amalgamfüllung habt, besser auch drauf verzichten!


- Bei Schnitt und Schürfwunden Kokosöl verwenden! Schmeißt alles andere aus dem Schrank. Es  schützt es aufgrund der antibakteriellen, fungiziden Wirkung vor Infektionen und unterstützt den Heilungsprozess. Es verringert, gar verhindert die Narbenbildung.

Das waren nur einige Punkte dieses Wundermittels.Im Netz werdet ihr noch zig weitere Verwendungen und Tipps finden!
Mittlerweile bekommt ihr es selbst im Supermarkt!
Aus meinem Schrank werde ich es so schnell nicht mehr verbannen!

Liebst, Ira.